Philips VisaPure Men MS5030 Gesichtsreinigungsbürste im Test

Nachdem ich die Sanitas SFC 30 letzten Monat testen durfte, folgte jetzt ein weiteres Modell: die VisaPure Men MS5030 von Philips.

Diese Bürste wurde vom Hersteller speziell für Männer entwickelt. Kein Rose, Pink oder Babyblau, sondern einfach schlicht schwarz. Danke, dass auch mal jemand an uns Männer gedacht hat! 😉 Ansonsten ist das Gerät von den Funktionen her vergleichbar mit den Modellen von Philips für die Frauen.

Vorweg lässt sich schon mal sagen, dass das Gerät im Vergleich zu der Sanitas SFC 30 in einer anderen Liga zu spielen scheint. Das ist schon am Preis zu erkennen. Das Gerät ist zur Zeit für 99,- € exklusiv bei Douglas zu erwerben, also eine Ecke teurer als Geräte anderer Hersteller. Wie aber ist das Verhältnis vom Preis zur Leistung? Ist das Gerät das Geld wert?

Was kann die Philips VisaPure Men?

Gesichtsreinigungsbürste Philips VisaPure Men in der Verpackung

Kompakt und schicke verpackt. Quelle: Philips

Für den stolzen Preis muss die Gesichtsreinigungsbürste ja ordentlich was leisten oder bezahlt man doch nur den Markennamen auf dem Produkt?!

Das Gerät kommt in einem schicken kleinen Karton daher, inklusive Anleitung, Ladegerät, einem Bürstenkopf und einer Schutzkappe. Die Verpackung lässt also schon auf ein hochwertiges Produkt schließen, aber dafür gibt man ja auch deutlich mehr aus. Ich würde sagen: angemessen.

Anschluss des Ladekabels an der Reinigungsbürste

So sieht der Anschluss für das Ladekabel aus. Geschützt vor Wasser hinter einer Kappe.

Was ich beim Auspacken dann schon sehr schön fand, war das Ladegerät. Ich brauche also keine Batterien zu kaufen, sondern lade einfach den internen Akku wieder auf. Das Einsetzen der Batterien in die Sanitas SFC30 bereitet mir noch immer Albträume…

Philips verspricht eine Akkulaufzeit von 20min, was bei einer empfohlenen Anwendungszeit von 1min 20 Anwendungen entspricht. Geplant habe ich eine Anwendung pro Tag, also kann ich das Ladegerät erstmal 3 Wochen in den Schrank packen.

Nachtrag: Ich habe die 20 Anwendungen locker erreicht. Vor der letzten möglichen Anwendung hat ein Batteriesymbol aufgeleuchtet und mir so signalisiert, dass ich den Akku demnächst laden muss. Somit weiß ich sofort Bescheid und stehe morgens nicht auf einmal mit leerem Akku da. Philips hält also sein Versprechen was den Akku betrifft. Top!

Die Gesichtsreinigungsbürste VisaPure Men MS5030 von Philips ausgepackt.

So sieht die Bürste ausgepackt mit Schutzkappe aus.

Philips versichert außerdem:

  • eine bis zu 10 Mal bessere Reinigung gegenüber der manuellen Gesichtsreinigung (wie die meisten anderen Hersteller auch)
  • DualMotion-Technologie, bei der Bürstenkopf gleichzeitig rotiert und vibriert (noch gründlichere Reinigung)
  • sehr feine Borsten ermöglichen sanfte und zugleich gründliche Reinigung
  • Die Kombination aus Bürste und DualMotion massiert die Haut
  • auch für die Anwendung mit Bart geeignet (Bart wird weicher)
  • wasserdicht (auch unter der Dusche)
  • insgesamt 3 verschiedene Bürstenköpfe sind erhältlich

Schauen wir mal ob die VisaPure auch alle Versprechungen erfüllen kann.

Die erste Anwendung mit der Bürste

Die Inbetriebnahme ist sehr viel einfacher als bei der Sanitas, da ich einfach nur die Schutzkappe abnehmen musste und den Ein-/Ausknopf drücken musste. Keine Batterien einsetzen, kein vorheriges Aufladen oder ähnliche nervige Sachen.

Waschgel auf der Reinigungsbürste VisaPure Men.

Etwas Waschgel auf den Bürstenkopf und los geht’s.

Nebenbei: die Schutzkappe finde ich einfach praktisch. Fast notwendig. Sie hält den Bürstenkopf beim Transport sauber und Bakterien können nicht in den direkten Kontakt mit den feinen Borsten kommen.

Wie gewohnt wird das Gesicht befeuchtet und auch den Bürstenkopf halte ich einmal kurz unter den Wasserhahn. Anschließend trage ich etwas Waschgel auf den Kopf auf und danach ab ins Gesicht. Wie auch bei der SFC 30 von Sanitas fühlt sich das gut an, nicht zu rau aber auch nicht zu sanft. Man merkt, dass die Haut gereinigt wird. Die Vibration spürt man allerdings kaum, aber vielleicht ist auch das genau der Sinn der Sache, dass die Bürste nur sehr leicht vibriert und die Haut nicht strapaziert.

Die Bürste im Einsatz.

Auf dem angefeuchtetem Gesicht fängt die Bürste an zu rotieren.

Auch wenn ich etwas mehr Druck auf meine Haut mit der Bürste gebe, macht der Motor keine Probleme. Deutlich besser als bei der Sanitas, die an dieser Stelle schon nachgelassen hat. Man merkt also auch hier den Preisunterschied.

Nach der ca. einminütigen Gesichtsreinigung kann das Gerät einfach abgespült werden, da es wasserdicht ist. Ich denke aber es ist einfach nur sehr gut spritzwassergeschützt. Tauchen kann man damit wahrscheinlich nicht. Aber wer taucht schon mit einer Gesichtsreinigungsbürste?! Unter der Dusche funktioniert das Gerät jedenfalls einwandfrei. Allerdings schaue ich dabei lieber in den Spiegel, sodass ich sehen kann an welcher Stelle ich schon war. Wahrscheinlich eine Gewohnheitssache.

Das Ergebnis der Anwendung

Die Gesichtsreinigungsbürste an der Nase angewandt.

Vor allem an der Nase bemerke ich gute Ergebnisse: weniger Mitesser.

Es gibt ein kleines Problem bei einer Bewertung des Ergebnisses: das ist nicht die erste Gesichtsreinigungsbürste, die ich verwende. Somit kann ich keinen direkten Vorher-/Nachhervergleich anstellen. Allerdings kann ich das Ergebnis mit dem der anderen Bürste vergleichen.

Die Reinigung beider Bürsten ist sehr gut. Die Haut wird weicher, die Poren werden nach und nach feiner und Hautunreinheiten wie Pickel und Mitesser werden deutlich weniger. Bei der Philips VisaPure habe ich allerdings das Gefühl, dass die Reinigung noch etwas sanfter ist. Das ist aber ein rein subjektiver Eindruck, der eventuell auch nur dadurch zustande kommt, dass mein Gehirn sagt „die Bürste ist teurer, das Ergebnis muss besser sein“. 😉 Ganz klar ist aber, dass das Ergebnis mit der Bürste deutlich besser ist als bei der manuellen Reinigung. Ob 10 Mal besser, sei mal dahingestellt. Ich würde aber sagen, dass das Versprechen gehalten wurde.

Schaum vom Waschgel auf der Wange mit Bürste.

Jedes bisher verwendete Waschgel schäumt richtig gut mit der Bürste.

Auch, dass die Reinigung mit der DualMotion-Technologie und den feinen Bürsten besonders sanft ist, kann ich bestätigen. Gereizt wird die Haut überhaupt nicht, solange man die empfohlenen 60 Sekunden nicht überschreitet. Entgegen der Empfehlung von Philips verwende ich die Bürste aber nur einmal am Tag. Das ist für meine Haut vollkommen ausreichend.

Also das Ergebnis stimmt und die Anwendung ist denkbar einfach. Anfeuchten, Waschgel auftragen, Einschalten, Ausschalten, Abspülen, Fertig.

Mein Fazit zur VisaPure Men

Testsiegel zur Philips VisaPure Men MS5030 GesichtsreinigungsbürsteTop. Das würde eigentlich schon reichen, aber wenn es etwas ausführlicher sein darf, kommt hier eine Zusammenfassung mit allen Vor- und Nachteilen.

Das Ergebnis einer Anwendung einer Gesichtsreinigungsbürste ist super. Alles was versprochen wird, wird auch eingehalten. Das 10 Mal bessere Ergebnis ist natürlich nicht so gut einzuschätzen, aber es ist sehr deutlich zu erkennen, dass die Reinigung gründlicher ist als bei der reinen Handwäsche.

Hervorheben möchte ich die Ausstattung der VisaPure gegenüber anderen (günstigeren) Modellen. Die Schutzkappe ist für Reisen notwendig und der interne Akku hält sehr lange, sogar länger als Philips angibt. Nach geschätzten 25 Anwendungen musste ich ihn noch immer nicht aufladen. Wenn es mal dazu kommt, gibt mir die Bürste wohl auch ein Signal, dass ich das Ladegerät anschließen soll. (Nachtrag: Endlich musste ich das Gerät mal laden. Ich habe nicht genau gezählt, aber ich glaube ich habe knapp 35 Anwendungen mit einer Akkuladung geschafft. Hut ab!)

Ansonsten ist die Verarbeitung hervorragend und das Gerät wirkt sehr hochwertig. Kein billiges Plastik bei der Herstellung, keine „unmöglich“ zu öffnenden Batteriefächer und die Gesichtsreinigungsbürste ist griffig, d.h. die Bürste ist nicht zu klein für größere Hände. Ach ja, der Motor ist auch sehr leise. Es rattert und klappert nichts einfach nichts, nur ein leises Summen ist zu hören.

Auf einen Blick

VorteileNachteile
  • nette Verpackung und nützliche Ausstattung mit Ladegerät und Schutzkappe
  • einfache Anwendung (bei einem Knopf kann man(n) nichts falsch machen)
  • kräftiger und leiser Motor
  • sehr gründliches Ergebnis
  • edles Design speziell für Männer
  • wasserdicht (auch für die Dusche)
  • verschiedene Bürstenköpfe sind erhältlich (normal, sanft, Peeling)
  • hochwertige Verarbeitung
  • zusätzlicher Bürstenkopf bei Geräteregistrierung(!)
  • relativ hoher Preis für eine „einfache“ Bürste
  • nur bei Douglas erhältlich, nicht bei Amazon o.ä.
  • keine weiteren Funktionen oder Einstellungen (z.B. Geschwindigkeit oder Intensität)

Ich muss zugeben, dass ich mir das Gerät wohl nicht kaufen würde, da mich der Preis etwas abschreckt und es genügend Alternativen zu einem günstigeren Preis gibt. Im direkten Vergleich zu einer dieser Alternativen sticht die VisaPure aber deutlich hervor. So gesehen ist der Preis wohl doch angemessen und das Verhältnis zur Leistung stimmt.

Nachtrag: Mittlerweile gibt es die VisaPure Men auch bei Amazon. Allerdings ein anderes Modell (MS5075/16) mit einer etwas anderen Ausstattung. Hier der Link zum Produkt*.

Wenn es dein Budget hergibt, kannst du beruhigt zuschlagen. Philips liefert mit der VisaPure Men ein qualitativ hochwertiges Gerät, das speziell für uns Männer Design wurde.

Hier gibt es übrigens auch noch ein kleines Produktvideo auf der Webseite von Philips.

Bild des Produktes 'Philips VisaPure Men MS5075/16 Gesichtsreinigungsbürste'

  • sanfte und gründliche Reinigungsleistung
  • DualMotion-Technologie, bei der der Bürstenkopf gleichzeitig rotiert und vibriert
  • wasserdicht
  • mit Halterung

/ von Bewertungen

Preis:EUR 148,15/ EUR 148,15

Jetzt bei Amazon kaufen*Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden

Oder das Modell aus dem Test hier bei Douglas kaufen:

Jetzt bei Douglas kaufen
2 Kommentare zu “Philips VisaPure Men MS5030 Gesichtsreinigungsbürste im Test
    • Alexander am

      Hi Marcel,

      danke für den Hinweis. Bei Amazon ist jetzt tatsächlich die VisaPure für Herren erhältlich, allerdings eine andere, etwas teurere Variante.

      Viele Grüße
      Alex

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.